ph.png
carl_loewe.png


ph
  

Biografie


1796  Am 30. November 1796 wurde Johann Gottfried Carl Loewe als 12. Kind des Lehrers und Kantors Andreas und seiner Frau Marie Loewe in Löbejün geboren. Erster Unterricht in Musik und Elementen der Wissenschaft durch seinen Vater.

 

1807-1809  Stadtchorknabe in Köthen

 

1809  Aufnahme in die Franckeschen Stiftungen zu Halle und Eintritt in den Stadtsingechor

 

1811-1813  Musikstudium bei Daniel Gottlob Türk in Halle, das König Jerome von Westfalen dem jungen Loewe durch ein jährliches Stipendium von 100 Talern ermöglichte; Musikalische Förderung durch Johann Friedrich Reichardt und später durch Carl Maria von Weber

 

1813  Provisorische Verwaltung der Organistenstelle an der Marktkirche zu Halle nach Türks Tod

 

1814-1817  Rückkehr an das Gymnasium der Franckeschen Stiftungen als Folge des Sturzes von König Jerome

 

1817-1820  Theologiestudium an der Universität Halle und erster Solist der damals neu gegründeten Singakademie

 

1820  Besuch bei Johann Wolfgang von Goethe in Jena (16 September)

 

1820-1866  Organist an der Jakobikirche zu Stettin und gleichzeitig Lehrer für Musik, Griechisch, Geschichte und Naturwissenschaften am dortigen Gymnasium

 

1821  Ernennung zum städtischen Musikdirektor von Stettin

 

1821  Heirat mit Julie von Jacob in Halle (7. September), die jedoch am 7. März 1823 nach anderthalbjähriger glücklicher Ehe und der Geburt des Sohnes Julian (26. Februar) starb.

 

1825  Zweite Ehe mit Auguste Lange, aus der die Töchter Julie, Adele, Helene und Anna hervorgingen

 

1832  Verleihung der philosophischen Ehrendoktorwürde durch die Universität Greifswald

 

1837  Ernennung zum ordentlichen Mitglied der Königlichen Akademie der Künste in Berlin. Konzertreisen führten Loewe durch ganz Deutschland sowie nach Wien (1844), London (1847), Norwegen (1851) und Frankreich (1857).

 

1864  Schlaganfall mit sechs Wochen dauernder „Bewusstlosigkeit“

 

1866  Übersiedlung nach Kiel zu seiner ältesten Tochter Julie

 

1869  Am 20. April 1869 verstarb Carl Loewe in Kiel im Haus seiner ältesten Tochter Julie.